Suche
  • Michael Schöll

Rein ins Vergnügen: Poolhygiene in 5 Schritten

Damit das eigene Swimming-Pool auch wirklich Spaß macht, sollte man auf die Hygiene achten. Hier 5 Schritte zum ungetrübten Badevergnügen.

Welches Beckenvolumen?

Um die Wasserpflegemittel richtig dosieren zu können, müssen Sie wissen wieviel m3 Wasser Ihr Schwimmbad fasst. Je nach Beckenform lässt sich dies wie folgt rechnerisch feststellen:


  • Rechteckbecken: Länge (m) x Breite (m) x Tiefe (m) = Beckeninhalt (m3)

  • Rundbecken: Durchmesser (m) x Durchmesser (m) x Tiefe (m) x 0,78 = Beckeninhalt (m3)

  • Ovalformbecken: Länge (m) x Breite (m) x Tiefe (m) x 0,89 = Beckeninhalt (m3)

  • Achtformbecken: Länge (m) x Breite (m) x Tiefe (m) x 0,85 = Beckeninhalt (m3)


Schritt 1: pH-Regulierung

Das Wichtigste bei der Wasserpflege ist der pH-Wert. Er beeinflusst alle Faktoren des Beckenwassers. Vor allen anderen Maßnahmen muss der pH-Wert kontrolliert und entsprechend den Vorgaben verändert werden. Der idealer pH-Wert liegt zwischen 7,0 und 7,4. Zur Messung einfach ein gängiges pH-/Chlor-Testbesteck verwenden

  • Zu hoher pH-Wert: Gefahr von Zerstörung des natürlichen Säuremantels der Haut, Kalkausblühungen bei mittelhartem bis hartem Wasser (Verklebung im Filter, Trübung des Wassers), starker Abnahme der Desinfektionswirkung.

  • Zu niedriger pH-Wert: Gefahr von Geruchsbelästigung und Schleimhautreizungen durch Bildung von Chloraminen (gebundenes Chlor), Korrosion an metall- und mörtelhaltigen Werkstoffen (Fugen, Edelstahlleitern)


Schritt 2: Desinfektion

Bei Wassertemperaturen über 20° C vermehren sich Keime und Bakterien deutlich. Je höher die Temperatur desto schneller. Um diesen Einflüssen vorzubeugen, setzt man am Besten Oxidationsmittel in Form von stabilisierten organischen Chlorprodukten oder auf Basis von Aktivsauerstoff ein. Diese „verbrennen“ Keime und Bakterien und desinfizieren so Ihr Becken. Idealer Chlor-Wert: 0,6 - 1,0 mg/l. (Der Sauerstoffgehalt sollte über 5 mg/l liegen).

  • Schnell-Chlor-Granulat: Schnelllösliches Granulat. Speziell für Zusatzchlorung sowie zum Wiederanheben des freien Chlorgehaltes und zur Stoßchlorung.

  • Schnell-Chlor-Tabletten: Für die laufende Chlorung oder zur schnellen Einstellung des optimalen Chlorgehaltes und zur Stoßchlorung geeignet.

  • Aktivsauerstoff Granulat: Desinfektionsmittel auf der Basis von Aktivsauerstoff in Kombination mit Aktivator für Aktiv-Sauerstoff, der Algenbildung verhindert.

  • Langzeit-Mini-Chlor-Tabletten: Zur Bekämpfung von Keimen und Bakterien im Wasser. Für die Dauerchlorung.


Schritt 3: Algenbekämpfung

Algen dienen als Nährboden für Bakterien. Um eine einwandfreie, hygienische Wasserqualität zu gewährleisten ist es unerlässlich, Becken und Wasser algenfrei zu halten. Durch die vorbeugende Dosierung sparen Sie Desinfektionsmittel.

  • Algizid Standard: Flüssiges Algenverhütungsmittel, schaumarm.

  • Algizid Spezial: Flüssiges Algenverhütungsmittel, schaumfrei, sehr gut für Gegenstromanlagen, Springbrunnen oder Wasserspiele geeignet.

  • Aktivator für Aktiv-Sauerstoff, flüssig: Anzuwenden in Kombination mit Aktiv-Sauerstoff Granulat.

  • Überwinterungsmittel: flüssiges Produkt gegen Algenund Kalkausfall während der Winterzeit.


Schritt 4: Flockung

Kleinste Schmutzteilchen (Kolloide) werden nicht durch den Sandfilter aufgefangen. Um diese zu beseitigen, kann man mit Flockungsmitteln arbeiten. Das Ergebnis ist kristallklares Wasser. Auch hier sollten Sie vorbeugend dosieren, um konstant klare Wasserqualität zu erzielen. Achtung: Bei Kartuschenfilteranlagen können Sie ausschließlich Flockfix flüssig verwenden. Allerdings muss die Filteranlage ausgeschaltet werden, bis sich die Schmutzteilchen auf dem Boden absetzen. Anschließend können die Schmutzpartikel mit einem Ventury-Sauger (nicht an den Filter montieren!) entfernt werden.

  • Flockfix flüssig: Mit allen Dosiersystemen in Schwimmbädern einsetzbar. Auf Basis von Aluminiumhydroxichlorid, direkt am Skimmer zugeben.

  • Flockungskartuschen: Festpräparat für Sandfilter

  • Flock Block: Der Gel Block funktioniert wie ein Flockungsmittel. Durch das Auflösen werden kleinste Schmutzpartikel zu großen Flocken gebunden, welche der Sandfilter dann aufnimmt.


Schritt 5: Reinigung und Pflege

Diese Maßnahmen dienen der Sauberkeit und Werterhaltung Ihrer Anlage. Unser - auf Ihre individuellen Anforderungen abgestimmtes - professionelles Reinigungssystem wird Ihnen dabei helfen.

  • Becken-Randreiniger: Reinigt hervorragend atmosphärische Verschmutzungen, Fett- und Rußränder auf Fliesen, Folien und Kunststoffen.

  • Grundreiniger: Reiniger gegen Kalk und Verkrustungen. Entfernt Algen und Braunfärbungen, die durch den Mineralgehalt des Wassers entstanden sind.

  • Metall- und Kalkstabilisator: Verhindert Kalkausblühungen und Kalkablagerungen, schützt Filteranlagen, Wärmetauscher und Leitungen.

  • Zubehör: pH/Chlor-Testbesteck und pH/Sauerstoff-Testbesteck, Wasserteststreifen, Laub-/Bodenkescher, Bodensauger, Beckenbürsten u.a.

30 Ansichten

SCHÖLL HAUSTECHNIK

Schlossgasse 63

7301 Deutschkreutz

Tel: 02613 80772

office@schoell-technik.at

www.schoell-technik.at

IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ

  • Facebook